Kein Sommerloch im eCommerce

Aktuell ist ein deutliches Wachstum im eCommerce festzustellen. Online-Händler sind derzeit bereit mehr Investitionen zu tätigen. Laut einer Studie der e-tailing group wird für den anstehenden Sommer ein weiterer Wachstumsschub erwartet.

Hersteller und Händler würden bereits ihre Stellungen beziehen, sprich investieren, um in der wieder erstarkenden Wirtschaft effiziente Wertschöpfung betreiben zu können. In einer Studie der e-tailing group zeigte sich, dass satte 90 Prozent der Wettbewerber davon ausgehen, dass die Online-Umsätze dieses Jahr deutlich besser ausfallen werden als in 2009. Fast 60 Prozent der Händler wollen bis Ende 2010 mehr in ihre Geschäftsstrukturen investiert haben als im vergangenen Jahr. Diejenigen die an ein solides Wachstum glauben, gehen von einer bis zu 15 Prozent umsatzstärkeren Periode aus.

Ein beobachtbarer Trend der Online-Ausrichtung, so die Experten sei, dass nicht mehr fokussiert auf einem Distributionskanal verkauft werde, sondern das Cross-Selling über Nebenzweige des Hauptgeschäfts immer mehr in Mode komme. Auch versandkostenfreie Angebote hätten mittlerweile bei fast allen Verkäufern Einzug in die Angebotsstruktur gehalten; zudem hätten 49 Prozent bereits ihre Webseiten umgestaltet und Web 2.0-Applikationen für Bewertungen und Kommentare eingeführt. 46 Prozent legten zusätzlich Wert auf eine gut funktionierende Suchfunktion, um die Navigation und Produktsuche auf dem eigenen Online-Portal zu optimieren. Es bleibt zu hoffen, dass das alljährliche ökonomische Sommerloch nicht allzu sehr klaffen wird.

Quelle: ECIN