Magento 2.1 auf einen Blick

Magento veröffentlicht erstes Feature-Release für Magento 2

Mit Magento 2.1 ist im Rahmen der diesjährigen MagentoLive UK  in London das erste Feature Release für Magento 2 erschienen. Wir haben alle neuen Features von Magento 2.1 analysiert und alle Neuheiten kompakt für Sie zusammengefasst.

 

Staging & Preview (Enterprise Edition)

Ab sofort lassen sich diverse Inhalte im Shop zeitlich gesteuert veröffentlichen. Dem Shop-Betreiber steht dazu ein umfangreiches Planungstool im Magento Admin Panel zur Verfügung. Diverse Content-Updates lassen sich in Kampagnen zusammenfassen und übersichtlich in einer Kalenderansicht planen. Für jeden Zeitpunkt in der Zukunft kann direkt aus der Administrationsoberfläche eine Vorschau jeder beliebigen Storeview des Frontends aufgerufen werden.

Magento 2.1 Staging & Prview

Folgende Content-Typen werden dabei Out of the Box unterstützt:

  • Produktdaten (z.B. Preise, Produktdaten, Bilder)
  • Kategoriedaten (z.B. Navigationsmenü, Texte und Bilder)
  • CMS-Content (CMS-Seiten und -Layouts)
  • Promotions (Katalog- und Warenkorbpreisregeln)


Die Staging & Preview Funktion lässt sich darüber hinaus für weitere Content-Typen individuell erweitern.

 

Elasticsearch (Enterprise Edition)

Mit Elasticsearch setzt Magento künftig auf die weltweit führende Open Source Suchtechnologie. Insbesondere für Shops mit großem Produktsortiment und hohem Suchvolumen bietet Elasticsearch beste Voraussetzungen für eine performante Suche. Zum Start mit Magento 2.1 werden bereits 33 Sprachen unterstützt. Shop-Administratoren verwalten in einer neuen Admin-Oberfläche Stopp-Worte und Synonyme, wodurch sich die Qualität der Suchergebnisse sukzessive optimieren lässt.

Darüber hinaus stehen weitere tolle Features auf Magento's Roadmap, die auf der neuen Suchtechnologie mit Elasticsearch basieren werden. Solr wird ab Magento Version 2.1 im Standard der Enterprise Edition nicht mehr unterstützt.

 

Verbesserte PayPal Intergation

Mit dem sogenannten PayPal In-context Checkout hat Magento einen neuen Weg geschaffen, per PayPal Checkout den Bestellvorgang zu verkürzen, ohne dass dabei der Kunde den Shop verlassen muss.

Magento 2.1 PayPal In-Context Checkout

Der zweistufige PayPal Checkout lässt sich aus dem Warenkorb heraus aufrufen. Dabei öffnet sich ein Overlay, in dem sich der Kunde mit seinen PayPal Zugangsdaten einloggen kann. Ist er im nächsten Schritt angemeldet, so wird ihm eine Zusammenfassung der Bestellung inkl. seiner präferierten Zahlungsmethode und Lieferadresse angezeigt. Der Kunde kann nun die Bestellung mit nur einem weiteren Klick bestätigen.

Eine zweite Neuerung in Magento 2.1 ist der Support von PayPal Saved Credit Cards. Kunden wird hiermit die Möglichkeit geboten, ihren Kreditkartendaten für wiederkehrende Bestellungen mit PayPal sicher zu speichern. Dieses Verfahren ist selbstverständlich PCI-konform. 

 

Optimierungen im Admin Panel

Auch das Magento Admin Panel erhält mit Magento 2.1 neue Funktionalitäten. So wurde die Suchfunktion maßgeblich verbessert. Dem Administrator werden bei Eingabe von Suchphrasen in der Administrationsoberfläche passende Suchtreffer in einem Suggest-Layer angezeigt. Auch der Erstellungsprozess von CMS Inhalten, Kategorien und Produkten wurde mit dem Release von Magento 2.1 nochmals optimiert.

 

Weitere Feature-Releases für Magento 2 sollen ab sofort quartalsweise folgen. Die Magento Community darf sich also noch in diesem Jahr auf weitere neue Features in Magento 2 freuen.

Die vollständigen Release Notes zur Magento Community Edition 2.1 und zur Enterprise Edition 2.1 können Sie auf der Magento Website aufrufen.

Zur Magento Enterprise Edition 2.1 Feature-Liste

> Weitere Infos zu Magento 2