Schnäppchensuche mit Apples Sprachassistent Siri

Spracherkennungsdiensten war es in den vergangenen Jahren noch nicht gelungen, die notwendige Akzeptanz beim User zu erlangen. Seit dem Verkaufsstart des Apple iPhone 4S ist der Sprachassistent Siri in aller Munde. Experten suchen derzeit nach Möglichkeiten, um Siri künftig für geldbringende Zwecke einsetzen zu können. Im Hinblick auf das Online Shopping könnte Siri den Nutzern zukünftig bei der Schnäppchensuche als Einkaufsberater behilflich sein.
 

Ein interessantes Ergebnis vermeldet in diesem Zusammenhang eMarketer: Laut einer aktuellen Umfrage unter 3.500 Besitzern des aktuellen iPhone-Modells, haben bereits 39 Prozent der Befragten die Spracherkennungssoftware zur Schnäppchen und Coupon-Suche benutzt bzw. können sich vorstellen, diese dazu einzusetzen. Ebenfalls plausibel erscheint es den iPhone 4S-Nutzern, Siri für Preisvergleiche in Einzelhandelsgeschäften (35 Prozent) oder zur Abfrage von stationären Warenverfügbarkeiten (29 Prozent) zu verwenden. Mit etwas Abstand folgen als denkbare weitere Einsatzmöglichkeiten die Empfehlung von geeigneten Shopping-Destinationen (23 Prozent) sowie das mobile Erstellen einer virtuellen Einkaufsliste (21 Prozent).

 

Danach befragt, bei welche Art von Einkäufen die Hilfe von Siri am nützlichsten wäre, entschieden sich überraschenderweise 44 Prozent der Befragten für den Lebensmittel- und Haushaltswarenbereich, der sonst nicht gerade für Innovationen im Mobile Shopping bekannt ist. Bereits auf dem zweiten Platz folgt mit 39 Prozent aber der Elektronik-Bereich, wo Online-Preisvergleiche inzwischen einen festen Stellenwert einnehmen. Weniger relevant ist Siri für die iPhone-Nutzer beim Einkauf von Bekleidung (33 Prozent), Weißer Ware (33 Prozent), Reisen (26 Prozent) und Autos (22 Prozent).

 

Dass es allerdings noch ein weiter Weg ist, bis Siri und ähnliche Sprach-Assistenten eine wirklich marktrelevante Bedeutung haben, zeigt sich schon daran, dass selbst bei den befragten iPhone 4S-Nutzern jeweils rund 50 Prozent angaben, Siri zum Shopping nicht zu benutzen, bzw. nicht einmal wussten, wer oder was Siri eigentlich ist.

 

Dennoch wirkt die Schlussfolgerung von eMarketer plausibel:

 

“Even while Siri is in the hands of relatively few consumers, Apple’s digital assistant looks to have serious potential to change how people use their smartphones, mostly by streamlining the fast-growing smartphone shopping experience both in, near and out of stores. As more smartphone shoppers continue to upgrade to ever-more-advanced devices and become savvier at using those devices, retailers should expect them to do more mobile comparison shopping in and out of stores. And with a virtual assistant, that mobile shopping will happen more frequently and easily. eMarketer estimates that 68.6 million Americans will use a smartphone to conduct mobile research and browsing activities this year.”

 

Quelle: Shopanbieter.de