Social Media Boom stellt E-Mailing in den Schatten

Weltweit gehört das Surfen in sozialen Netzwerken längst zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Nun wurde bekannt, dass Internetuser mehr Zeit im Web den Social Media widtmen als ihre Mails zu verwalten. Diese Erkenntnis liefert die aktuelle TNS "Digital Life" Studie. Demnach verbringen Internetuser durchschnittlich 4,6 Stunden wöchentlich in sozialen Netzwerken. Damit übertrifft Social Media erstmalig die Nutzungsdauerdauer in Bezug auf das E-Mailing, welche laut Studie bei einem Durchschnittswert von 4,4 Stunden liegt.

 

Einzig und allein bei der Nutzungshäufigkeit liegt das E-Mailing noch klar vorn. 72% der Befragten beschäftigen sich täglich mit Ihren Mails. Nur 46% hingegen sind täglich im Social Web aktiv.

Social Media erreicht die Masse

Eine weitere Studie - die  "Social Media Tracker" 2010 Edition - gibt Preis, dass weltweit ganze 61 Prozent der Internetnutzer Profile in sozialen Netzwerken besitzen. Dabei weist jeder Social Media User durchschnittlich 53 Vernetzungen zu anderen Profilen auf, mit denen er Inhalte austauscht und kommuniziert. Im Vorjahr lag dieser wert gerade einmal bei 31,2 Prozent.

Quelle: eMarketer