Virtual Reality in der Fashion-Branche

Wer wollte nicht schon immer mal die New York Fashion Show hautnah erleben? Neueste Virtual Reality Technologien machen dies jetzt möglich. In ausgewählten Stores des Fashion-Labels Tommy Hilfiger weltweit erhalten Kunden künftig exklusive Einblicke aus einer noch nie dagewesenen Perspektive. Neben Tommy Hilfiger gibt es bereits weitere Virtual Reality Projekte in der Fashion-Branche.

New York Fashion Show per In-Store Virtual Reality bei Tommy Hilfiger

Per 3D Virtual Reality Headset können Ladenbesucher direkt in die diesjährige Fashion Show eintauchen und die neue Herbst-Kollektion sowohl auf dem Laufsteg als auch Backstage in 360-Grad erkunden. Möglich gemacht wurde dies mithilfe der niederländischen Firma WeMakeVR. Das Unternehmen, welches auch schon mit IBM und dem London Symphony Orchestra gearbeitet hatte, filmte hierfür die ganze Fashion Show mit einer speziellen 3D-Kamera. Nach der erfolgreichen Einführung in einem Store in der 5th Avenue in New York City soll das VR-Konzept nun auch in weiteren Ladengeschäften weltweit (u.a. in London, Paris und Düsseldorf) etabliert werden.

Experten sind sich einig. Neueste Virtual Reality Technologien schaffen völlig neue Möglichkeiten, einzigartige Einkaufserlebnisse zu kreieren.

Neu ist der Einsatz von Virtual Reality in der Fashion-Branche jedoch nicht. Auch das amerikanische Mode-Label Rebecca Minkoff brachte mithilfe des Google Cardboards, einer Art Smartphone-Halterung aus Karton, vor kurzem eine spannende Virtual Reality Marketingkampagne auf den Markt. Für 24 US-Dollar konnten Kunden eine der heißbegehrten Google Cardboards erwerben.  Nach vorherigem Download auf dem Smartphone konnten die Betrachter dann auch hier eine virtuelle Fashion Show auf dem Laufsteg erleben und die Produkte des Fashion-Labels  aus einer ganz individuellen Perspektive wahrnehmen.  

Es bleibt abzuwarten, wie schnell sich weitere Virtual Reality Konzepte am Markt etablieren und inwiefern diese neuen Technologien unser Einkaufsverhalten beeinflussen.

Quellen:
Businesswire
racked