Warenkorb-Abbrecher zurückgewinnen

Warenkorb-Abbrüche - ungefähr jeder zweite Kunde bricht im Warenkorb seine Bestellung ab. Linda Bustos von Elastic Path Software zeigt in ihrem Blog interessante Möglichkeiten auf, wie Shopbetreiber effizient und kostengünstig ihre Kunden nachträglich ansprechen und zum Kauf animieren können. Ob Warenkorb-Recovery E-Mails, Remarketing-Programme oder Werbebotschaften - es gibt zahlreiche Wege, den Kunden auch nach dem Warenkorb-Abbruch anzusprechen.

Sogenannte Warenkorb-Recovery E-Mails zeichnen sich durch gute Conversion und ROI aus. Durch ein sofortiges Anschreiben des Kunden liegt die Conversion Rate bei 11 %, bei einem E-Mail-Versand ab 7 oder 24 Stunden ist nur noch mit einer Rate von 6 % zu rechnen. Eine andere Möglichkeite ist das Remarketing-Programm von Google. Durch Werbebotschaften werden Kunden angesprochen und an ihren Einkauf erinnert - egal auf welcher Website der Kunde ist. Durch die Google Display-Werbung wird der Kunde daran erinnert, dass seine Produkte noch unter der bestimmten Website hinterlegt ist. Besonders wichtig ist es zudem, dass Shopbetreiber schon frühmöglich die E-Mail-Adresse des Kunden erfragen, um ihm nachträglich Erinnerungsmails zu schicken.
Weitere Möglichkeiten finden Sie hier.