Please Welcome, Magento 2.4. – Überblick zum neuen Release

Das Jahr 2020 ist geprägt von der Corona-Krise, doch der Digital Commerce lässt sich davon nicht aufhalten. Während der erstmals digitalen Abobe Summit kündigte Jason Woosley (VP, Commerce Product & Platfrom) bei der Commerce Innovation Keynote das Release von Magento 2.4. für Q3/ 2020 an.

Leider wurde aufgrund der weltweiten Corona-Krise in diesem Jahr auch die Magento Imagine Konferenz bzw der Adobe Summit in Las Vegas abgesagt werden. Doch Adobe und Magento haben sich etwas einfallen lassen und stellten ein digitales Event auf die Beine. Selbstverständlich wollten und konnten wir uns das nicht entgehen lassen und haben auch bereits spannende Neuigkeiten auf dem Hause Magento für Sie: Das Release für Magento 2.4 ist für das 3.Quartal dieses Jahres geplant. Welche Änderungen die neuste Version mit sich bringen wird, haben wir für Sie zusammengefasst.

Experience Driven Commerce ist das Ziel

Es werden flexible und skalierbare Lösungen mit kurzer Time-to-Market ermöglicht. Es sollen die Anforderungen von Unternehmen jeder Größe unterstütz werden. In diesem Selbstverständnis ist es das Ergebnis des Zusammenschlusses zweier marktführender digitaler Tools.

 

Das Unternehmen setzt auf vier Säulen, die durch das Release von Magento 2.4 weiter gestützt werden sollen:

  • Superior Shopping Experiences: Führende Lösungen im Bereich B2C- und B2B-Shopping Erlebnisse, die den Verkauf über jeden Kanal steigern und erleichtern.
  • Intelligent Commerce: Optimierung der Geschäftsziele durch intelligente Methoden, Prozesse und Erkenntnisse.
  • Business Agility: Agile Omnichannel-Funktionalitäten bieten die Flexibilität, überall zu verkaufen, überall zu liefern und Unterstützung in der größtmöglichen Bandbreite digitaler Geschäftsmodelle.
  • Open & Scalable: Rasche Innovation und Wachstum bei niedrigeren TCO mit einer hoch skalierbaren, zuverlässigen und sicheren Plattform, die durch das robusteste Ökosystem der Branche verbessert wird.

 

Die Highlights im Überblick

  • Vollständige Headless Architekture
    Um eine herausragende Commerce Experience zu schaffen, bietet Magento Commerce bereits viele Funktionen. Diese sind von Haus aus headless und dennoch vorintegriert, um für maximale Flexibilität zu sorgen.

 

  • Magento PWA Storefront
    Zwei Drittel des weltenweiten Website-Traffics wird heute durch Mobilgeräte generiert. Deshalb investiert Adobe & Magento 2020 verstärkt in die PWA Lösung. Der Support in diesem Bereich wird ausgebaut, um ein komplettes B2C-Theme namens Venia bereitzustellen. Auch im Bereich B2B wird bald ein neues Theme zur Verfügung stehen. Die Entwicklung der PWA-Studio-Angebote wird ebenfalls vorangetrieben, um UI Entwickler weiter zu unterstützen.
  • Adobe Stock Integration
    Die Adobe Stock Integration bietet eine direkte Schnittstelle, die den Zugriff direkt in der Magento Media Gallerie ermöglicht. Damit stehen Stock-Bilder direkt im WYSIWYG-Editor und PageBuilder zur Verfügung und können in erweiterter Form genutzt werden. So wird der Pfad für den Experience Driven Commerce weiter geebnet. Visuelle Inhalte aus dem Hause Adobe können so spielendleicht entdeckt werden, können in der Vorschau der eigenen Seite angezeigt und zu direkt verwenden werden. Durch den Wegfall der Systemwechsel oder manuelles uploaden wird hier viel Zeit und Mühe gespart.

 

  • B2B Enhancements
    Seit Magento 2.2 wurde erstmals umfassend in die Entwicklung spezieller B2B-Funktionalitäten in Magento Commerce investiert. Diese sollen nun noch weiter ausgebaut und verbessert werden. Hierzu zählen vor allem Verbesserungen im Kaufprozess, Daten-Import und -Export sowie die Nutzerfreundlichkeit für die B2B-Händler selbst.
  • Web Payment Api Support
    Die Einführung der Payment-Request API hat binnen der letzten 18 Monate dazu geführt, das Magento die Conversion Rate im Bereich Mobile um 20 % steigern konnte. Die API nutzt die auf dem jeweiligen Gerät des Käufers gespeicherten Zahlungsinformationen, um den Checkout nahezu komplett zu überspringen und die 1-Click-Buying Funktion zu verwenden. Diese Funktion ist nun vollständig integriert, stabil, sicher und Teil des Magento Core.
  • Product Recommendations with Adobe Sensei AI
    Zukünftig kann die Produktempfehlungsengine Adobe Sensei für Magento genutzt werden. Die Funktion vereint die Commerce-Erpertise von Magento mit den umfassenden KI_Funktionen von Adobe. Seit Januar 2020 ist das erste Early-Access-Programm verfügbar. Binnen der nächsten Wochen wird diese Funktion allen Usern offenstehen. Die Empfehlung werden als SaaS geliefert und die Verwaltung wird nahtlos in die Verwaltung in Magento Commerce integriert.

 

  • Cloud improvements (inkl. Microsoft Azure Support)
    Mit den angekündigten Verbesserungen der Magento Cloud soll es für Partner noch einfacher werden, Magento-Kunden die Cloud bereitzustellen und die Ausführung darin zu optimieren. Das Ziel für 2020 ist es, die TOC zu senken, die Time-to-Market weiter zu verbessern und dabei die Performance zu erhöhen. Besonders interessant ist hier der Support für Microsoft Azure – intelligentes Auto-Scaling und die Optimierung der Infrastruktur.