NEXT GENERATION OMNICHANNEL RETAIL SOLUTIONS

 

Herausforderungen im Handel

Status Quo

 

Das veränderte Kaufverhalten und neue Technologien stellen Händler und Hersteller heute vor neue Herausforderungen. Kunden sind heute anspruchsvoller als je zuvor. Sie wollen über verschiedene Online- und Offline-Touchpoints mit ihrer Marke interagieren und erwarten ein kanalübergreifendes Einkaufserlebnis. In einer Omnichannel-Welt steht der Kunde im Mittelpunkt aller Interaktionen und fordert eine Technologie, die Daten kanalübergreifend zur Verfügung stellt und Interessenten in loyale Kunden umwandelt.

 

Ständig ändernde Marktgegebenheiten

Der Markt verändert sich rasant. Unternehmen müssen schnell und flexibel auf die kürzer werdenden Marktzyklen reagieren können.

 

Sehr hoher Konkurenzdruck

Unternehmen müssen sich heute in den gesättigten Märkten viel mehr um ihre Kunden kümmern, da diese eine fast endlose Anzahl an Alternativen haben.

 

Kunden werden anspruchsvoller

Kunden erwarten ein einzigartiges und vernetztes Kauferlebnis über alle Touchpoints hinweg.

 

Geringe Margen und Kostendruck

Rabattschlachten und teure POS Flächen erhöhen zusätzlich zu immer niedrigeren Margen den Kostendruck bei Herstellern.

 

Schlechte Marken Präsentation

Eine optimale Marken-präsentation sowie ein interaktives und multimediales Produkterlebnis am Point of Sale werden zunehmend bedeutender.

 

Ineffiziente Prozesse und Insellösungen

Prozesse im Marketing und Vertrieb sind durch hohen manuellen Aufwand und Insellösungen geprägt und oftmals ineffizient und sehr fehleranfällig.

Wir schaffen individuelle Digital Commerce Lösungen für Händler und Hersteller über die gesamte Customer Journey hinweg.

Next Generation Retail Solutions Infografik

E³ Omnichannel Retail Solutions

 

Durch die Bereitstellung von kanalspezifischen, kuratierten Produktkatalogen, die auf Echtzeit-Informationen zu Produktverfügbarkeit basieren, ermöglichen wir Ihnen eine professionelle Beratung Ihrer Kunden und gewährleisten einen effizienten Pre- und Nachorder Prozess.

e3-Infografik

84%

aller Unternehmen scheitern an der Digitalen Transformation
                                                                                                                              Quelle: Forbes.com

Beratungs- und IT-Unterstützung für die Sport-Branche

 

Sie wollen das ganze Potenzial der Digitalen Transformation nutzen? Welche technologischen Trends sind für Ihr Geschäftsmodell relevant? Wie können Sie die aktuellen Herausforderungen in nachhaltige Stärken verwandeln, Ihren Kunden echte Kauferlebnisse bieten und Ihre Prozesse digitalisieren? Unternehmen, welche die Digitale Transformation geschickt für ihre Marke oder ihr Unternehmen nutzen, werden die Gewinner sein und die Konkurrenz hinter sich lassen. Sie müssen zukünftig agil, innovativ und konsequent kundenorientiert vorgehen. Starten Sie jetzt! Sprechen Sie mit unseren Experten. Wir beraten Sie gerne! Unsere Spezialisten aus interdisziplinären Team haben langjährige Erfahrung mit dem Wissen aus Technologie, Design und Marketing.

eBook

Technologie Trends

Next Generation Digital Commerce

Herausforderungen, Potenziale und Best Practice aus Branchen wie Sport, Fashion und B2B Commerce

Zum Download
 

Digitale Zukunftstrends der Sportbranche
Markus Neumann im Interview mit Stefan Herzog

Trends in der Sport-und Lifestylebranche

 

Um den Bedürfnissen der Kunden aus der Sport-Branche gerecht zu werden, müssen innovative Lösungen entwickelt werden, die einen echten Mehrwert schaffen und Ihnen helfen der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Folgende digitale Technologien werden zunehmend Erfolgsfaktoren in der Sportbranche.

Digitale Technologien

Die Themen Big und Smart Data werden zunehmend relevant, um die eigene Zielgruppe möglichst genau kennenzulernen und die passenden Inhalte, Empfehlungen und Angebote zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Kunden zu liefern. Sportunternehmen müssen noch besser einschätzen können, wann ihre Zielgruppe welches Produkt benötigt und wo sie danach sucht. Kunden erwarten heute ein auf Sie zugeschnittenes Angebot. Anstatt Kunden nach dem Gießkannenprinzip einen statischen Online-Katalog zu präsentieren, werden zukünftig personalisierte Inhalte angezeigt, die für Kunden relevant sind. Eine Personalisierung muss Kunden identifizieren, das Verhalten messen und in Echtzeit den passenden Content ausliefern. Die Daten können aus verschiedenen Unternehmensquellen stammen oder Tools wie z.B. Web Analytics, Artificial Intelligence, Machine Learning. Auch zeigen Studien, dass einige Ski-Hersteller durch die Auswertung von großen Datensätzen ihre Bedarfsprognosen 50 Prozent besser vorhersehen konnten und somit um 30 Prozent weniger Leerlauf hatten. Neben Technologien wie leistungsfähigen Data Warehouses und Business-Intelligence-Lösungen benötigt man auch das entsprechende Personal: Analysten, die die vorhandenen Daten auswerten und verlässliche Prognosen ableiten können.
Content ist heute ein wichtiger Erfolgsfaktor im e-Commerce. Alleinstellungsmerkmale müssen über eine erweiterte Contentdarstellung und zusätzliche digitale Services abgebildet werden. Brand Content muss heute als Microchannel nahtlos in die E-Commerce Plattform integriert werden. Künstliche Intelligenz ist aktuell schon die Basis einer serviceorientierten Kundeninteraktion, welche die Art und Weise, wie Kunden Produkte entdecken und auswählen, verändert. Das Spektrum reicht hier von hilfreichen Chatbots über lernende Suchmaschinen bis hin zu Voice Applikationen wie Amazon Echo. Der Produktkatalog existiert also nur noch im Backend und der Kunde sieht auf den verschieden Frontends die relevanten, durch Content kuratierten Produkte. Die Interaktion von Kunden mit dem Content geht schon heute über die Steuerung einer Desktopanwendung mit Klicks hinaus. Kunden können über Sprachbefehle, Gesten, SMS oder sogar passive Aktionen, z.B. durch Vorbeigehen an einem Sensor, Transaktionen auslösen. Social Media bietet das Potenzial, Inhalte zu erstellen, die interaktiv sind, eine hohe Interaktionsrate haben und auf unterschiedlichen Kanälen funktionieren. Auch virtuelle Communities spielen insbesondere im Sport-Bereich eine immer größere Rolle. Hierzu gehören beispielsweise Fitness-Apps und virtuelle Communities. Auch die Influencer aus den sozialen Medien bekommen einen immer größeren Einfluss auf die Sport-Branche. Sie sind zu neuen digitalen Meinungsführern geworden und werden von vielen Sportbrands gesponsert. Egal ob Chatbots, Voice Skills oder Influencer: über interaktiven Content lassen sich Marken in der digitalen Welt optimal präsentieren und die zusätzlichen Touchpoints sorgen dafür, direkt mit den Endkonsumenten in Kontakt treten zu können.
Es geht heute um mehr als Omnichannel. Neue Technologien verändern das Kaufverhalten der Konsumenten für immer. Customer Journeys werden somit immer komplexer und stellen Unternehmen vor immer wieder neue Herausforderungen. Bei physischen Einkäufe wird sich vorab online informiert, digitale Einkäufe werden am Point of Sales recherchiert und eine Vielzahl von intelligenten Devices jenseits des Smartphones füllen die Lücken und entwickeln sich mit einer rasanten Geschwindigkeit weiter. Unternehmen müssen mit einem schnellen Time to Market ihren Kunden echte Kauferlebnisse bieten, die über alle Kanäle vernetzt sind und agil weiterentwickelt werden können. Der Digital Commerce der Zukunft wir nicht mehr nur im Online Shop oder auf mobilen Endgeräten stattfinden, sondern an jedem beliebigen Punkt der neuen Customer Journey - Instore-Bildschirme und -Tablets, intelligente Sensoren, Kiosks, AR- (Augmented Reality) und VR- (Virtual Reality) Welten, TV-Apps, in Software, digitalen Büchern, Chatbots, Sozialen Netzwerken. Auch das Internet of Things (IoT) wird in der Sport-Branche immer wichtiger: Intelligente Sensoren können zum Beispiel Hardwear oder Kleidung mit Software-Anwendungen verbinden und Konsumenten mit Trainingsprogrammen unterrichten und ausbilden. Nicht jedes Produkt, jeder Service oder Geschäftsmodell benötigt einen Einkaufswagen um eine Transaktion durchzuführen. Hierzu gehören beispielsweise In-App-Käufe oder virtuelle Einkaufskarten. Viele Händler experimentieren schon heute mit kassenlosen Geschäften oder Pop-up-Stores, in denen RFID-Tags genutzt werden, um das oft zeitaufwendige Zahlen an einer Kasse abzuschaffen. Auch das Bezahlen über virtuelle Währungen, Mobile Wallets und Bonuspunkte wird in Zukunft die Art und Weise, wie wir Einkaufen, stark verändern. Der Digital Commerce ist ein komplexes, vernetztes System mit einer Vielzahl von Anwendungen und Online-und Offline Touchpoints, das für Kunden ein nahtloses und interaktives Kauferlebnis schaffen muss.

Referenzen

ABS
Intersport
Joe Nimble
toni sailer

Services & Technologien

 

mediawave bietet Unternehmen aus der Sport-Branche ein ganzheitliches Leistungsportfolio an: von der Strategieberatung, Konzeptentwicklung, Design bis zur technischen Umsetzung komplexer Digital Commerce Lösungen. Wir zeigen Ihnen auf Basis unser langjährigen Erfahrung aus über 200 Kundenprojekten Chancen auf und setzen diese mit nachhaltigen Lösungen um, die einen schnellen ROI erwirtschaften. Unser Leistungsumfang im Überblick:

 

Beratungs-Services

Wir analysieren Ihre Herausforderungen und zeigen Ihnen Chancen für Ihr Unternehmen auf

 

Durchführung eines Customer Experience Benchmarks

Wir bewerten ihre e-Commerce Aktivitäten und vergleichen Sie mit der Konkurrenz

 

Technische Umsetzung

Mit unserer agilen Vorgehensweise ermöglichen wir ein schnelles Time to Market

 

UX/Design

Wir schaffen echte Kauferlebnissen mit messbarem Erfolg

 

Optimize

Wir entwickeln kontinuierlich Ihr Geschäft weiter und optimieren die Customer Experience

CORE TECHNOLOGIEN

Magento Logo

Wir setzen seit 2007 Magento als unsere Core Technologie ein. Mit unseren zertifizierten Magento Experten und dem Magento Ecosystem entwickeln wir komplexe und skalierbare Magento-Implementierungen, die unseren Kunden einen höchstmöglichen Return of Investment sichern.

Spryker Logo

Als offizieller Spryker Solution Partner setzen wir maßgeschneiderte e-Commerce Lösungen für Unternehmen mit individuellen Geschäftsmodellen auf Basis des e-Commerce Frameworks Spryker um.

Shopware Logo

Mit dem Shopsystem Shopware entwickeln wir für unsere Kunden prägnante Markenerlebnisse für Hersteller und Händler. Als zertifizierter Solution Partner sind wir die richtige Anlaufstelle für anspruchsvolle und skalierbare Enterprise Lösungen.

 

PLANEN SIE EIN DIGITAL COMMERCE PROJEKT?

WIR BERATEN SIE GERNE

RUFEN SIE UNS UNVERBINDLICH AN

 

 

Planen Sie ein Digital Commerce Projekt? Wir zeigen Ihnen das Potenzial für Ihr Unternehmen auf und unterstützen Sie bei der Planung und Umsetzung Ihrer Lösung.

 

 

 

phone icon

 

 

 

+49 89 189 406 0

Schreiben Sie uns eine E-Mail

 

Das könnte Sie auch interessieren

eBook: Customer Experience Management Studie
eBook: CX Management Studie
> Jetzt eBook anfordern
ABS
Case Study: ABS-Lawinenairbags
> mehr erfahren
Zukunftstrends der Sportbranche
Zukunftstrends der Sportbranche
> Jetzt Video ansehen