Ratioform Verpackungen GmbH

Replatforming einer internationalen B2B Commerce Plattform für Omnichannel Verpackungsgroßhändler

Über das Projekt

Die Zusammenarbeit startete mit dem Ziel, die über viele Jahre gewachsene, eigenentwickelte und in fünf europäischen Ländern eingesetzte Commerce-Plattform abzulösen, da diese besonders in den Bereichen User Experience, Performance und Skalierbarkeit Optimierungsbedarf aufwies. Um eine zukunftsfähige und skalierbare Plattform zu schaffen, entschied man sich nach intensiver Beratung durch mediawave für Spryker Commerce OS als Core Commerce Technologie. In Verbindung mit der Spryker B2B Suite bietet die Technologie die benötigte Flexibilität, um die Commerce Plattform agil und schnell weiterzuentwickeln und permanent an die Bedürfnisse des Marktes und der Kunden anzupassen. Außerdem galt es, die Customer Experience durch ein personalisiertes Einkaufserlebnis mit innovativen Self-Services grundlegend zu überarbeiten und die Automatisierung der Businessprozesse weiter voranzutreiben.

Durch eine Reihe verschiedener Workshops und Beratungsleistungen wurden gemeinsam Erfolgsfaktoren für das Replatforming-Projekt erarbeitet, Business-Prozesse durchleuchtet und definiert, Anforderungen an Datenmodelle und Schnittstellen konzipiert und die Plattformarchitektur bestehend aus Integrationen von Legacy Tools und neuen Best-of-Breed Lösungen erarbeitet. Die Umsetzung erfolgte nach Scrum, sodass ein interdisziplinäres Team innerhalb von zweiwöchentlichen Sprints jeweils Produktinkremente lieferte und so zielorientiert an der gemeinsam definierten Produktvision arbeitete. Auf Basis einer sequentiellen Migrationsstrategie erfolgte zunächst das Rollout des österreichischen Ländermandanten. Darauf folgten schrittweise die Releases für die Zielmärkte Deutschland, Italien, Spanien und Schweiz.

Über den Kunden

Ratioform Verpackungen GmbH

Die Ratioform Verpackungen GmbH ist Deutschlands Marktführer im Handel mit intelligenten Verpackungslösungen für Versand, Lager und Büro. Mit Hauptsitz in Pliening bei München ist das Unternehmen mit seiner Omnichannel-Vertriebsstrategie an sieben Standorten in Deutschland und darüber hinaus an vier europäischen in Österreich, Spanien, Italien und der Schweiz tätig. Ratioform beliefert europaweit insgesamt mehr als 150.000 Kunden aus unterschiedlichsten Branchen und verfügt insgesamt über 68.000 Palettenstellplätze. Neben dem breitgefächerten Sortiment an Standardprodukten unterstützen die Verpackungsexperten Unternehmen mit passgenauen Verpackungslösungen und optimierten Packprozessen. ratioform wurde 1979 gegründet und ist Teil der TAKKT AG, dem führenden B2B-Spezialversandhandel für Geschäftsausstattung mit Sitz in Stuttgart und rund drei Millionen Kunden in 25 Ländern.

mediawave mitarbeiter
Spryker Commerce OS
Commerce Technologie
mediawave mitarbeiter
5
Internationale Shops
mediawave mitarbeiter
B2B & B2C
Business Modell
mediawave mitarbeiter
>1,2 Mio.
Preiskombinationen

Das Resultat

true

Kundenorientierte Vorgehensweise

Um dem User künftig eine personalisierte Customer Experience mit echtem Mehrwert bieten zu können, war ein kundenorientiertes Vorgehen essenziell. Ausgehend von Kundenbefragungen und der Entwicklung von Personas, wurden diverse User-Tests in den verschiedenen Projektphasen absolviert. Gleichzeitig wurde so das Risiko minimiert, an der Zielgruppe vorbeizuentwickeln. Dazu zählte unter anderem ein UX-Test mit einer geschlossenen User-Gruppe anhand eines interaktiven Prototyps, der zur Überprüfung elementarer UX-Hypothesen diente. Auch im Hinblick auf den Launch der Plattform in fünf Ländern entschied man sich für einen inkrementellen Prozess, um das Launch-Risiko zu minimieren. Zunächst wurde also ein Soft-Launch mit ausgewählten Kunden geplant, um qualitatives Feedback einzuholen und den Ausgangspunkt für das Rollout der Plattform in den einzelnen Zielregionen zu legen.

Einkaufsberatung mit dem Ratioform Karton-Finder

Um Kunden auf der Suche nach der passenden Verpackungslösung bestmöglich beraten zu können, bietet Ratioform mit Hilfe des Karton-Finders einen speziellen Service. Diese Anwendung ermittelt aus über 10.000 Artikeln anhand der Angabe von Höhe, Breite und Länge des zu verpackenden Gegenstandes die Kartonage, mit der das optimale Füllvolumen erreicht werden kann. Zudem kann auch die gewünschte Qualität, also die Stärke des Kartons, ausgewählt werden. Die hierfür notwendigen Suchoperationen werden über den Dienstleister FACT-Finder im Hintergrund durchgeführt. Hat der Kunde seine Maße eingegeben, wird die passende Kartonage zusätzlich optisch dargestellt. Falls der Kunde durch seine Filterangaben jedoch keinen Karton findet und die Suche somit fehlgeschlagen ist, wird ihm zusätzlich die Möglichkeit gegeben, einen nach seinen Wünschen maßgeschneiderten „Expresskarton“ direkt in den Warenkorb zu legen und zu kaufen. Somit stellt die neue Plattform von Ratioform zu jeder Zeit sicher, dass jeder Kunde eine ideale Produktlösung erhält.

Spryker B2B Suite

Mit der Spryker B2B Suite bietet Spryker zahlreiche State of the Art B2B-Funktionalitäten und ermöglicht die nahtlose Integration komplexer Datenmodelle und Geschäftslogiken. Damit war es möglich, die Anforderungen hinsichtlich kundenindividuellen Sortimenten und Preisen, Freigabeworkflows sowie einem Punchout-Prozess zu realisieren. Darüber hinaus konnten sämtliche Businessprozesse und Self-Services maßgeschneidert bereitgestellt und über ein feingranulares Rollen- und Rechtemanagement gesteuert werden.

Integration der 3rd Party Legacy Systeme

Die über die Jahre entwickelten Workflows und Prozesse im Zusammenspiel mit ERP und PIM Systemen galt es im Zuge des Projekts neu zu modellieren und hierfür performante und stabile Schnittstellen zu schaffen. Aufgrund des API-first Ansatzes von Spryker wurden über diverse Kontaktpunkte unter anderem das Contentserv PIM und das Microsoft Dynamics AX ERP integriert.

Kundenindividuelle Preismodelle

Insbesondere die zahlreichen, an die Kunden angepassten Preismodelle stellten bei der Entwicklung der neuen Commerce Plattform eine große Herausforderung dar. Denn durch ein Preishierarchiesystem mit diversen Preisdimensionen steigt der Grad an Komplexität des Shops. Hierfür sind spezielle Verträge, Preiskampagnen oder auch an Kunden personalisierte Preisregeln verantwortlich. Allein für den deutschen Markt gibt es über 1,2 Millionen verschiedene Preiskombinationen. Zudem sind die Dimensionen zum Teil sowohl im B2B als auch in der B2C Kundengruppe vorhanden. Dank der Flexibilität und Skalierbarkeit der Core Commerce Technologie Spryker, konnten die Anforderungen vollumfänglich erfüllt werden.

Punchout zur Integration der Kunden-ERP-Systeme

Durch die Punchout-Integration bietet Ratioform die Möglichkeit, ausgewählte Kunden ERP Systeme direkt in den Spryker B2B Shop zu integrieren. Der Kunde loggt sich hierbei in den Spryker Shop ein, befüllt den Warenkorb und kann diesen direkt in das ERP System transferieren. Durch den Einsatz von Punchout Catalogs konnte eine schnelle Anbindung zwischen Spryker und den diversen ERP Systemen realisiert werden. Dadurch können SAP Ariba, Oracle, GEP und zahlreiche weiteren Systeme schnell und effizient angesprochen und auf Verbindungsebene zwischen dem OCI und dem cXML Protokoll entschieden werden. Das Mapping der Warenkorb Attribute in ein persönliches Punchout-Format kann zusätzlich auf Kundenebene im Spryker Backend durch den Shop Admin angepasst werden.

Integration Styla CMS

Bisher war die Content-Erstellung des europaweit tätigen Unternehmens nicht so flexibel wie gewünscht. Um das zukunftsorientiert zu ändern, wurde ein neues agiles Content-Management-System gesucht. Die Anforderung war, dass das System Flexibilität und Skalierbarkeit bei der Content-Erstellung ermöglicht und nahtlos mit dem Spryker Commerce OS verbunden werden kann. Dadurch fiel die Wahl auf das CMS von Styla, mit dem sich redaktionelle Inhalte und personalisierte Bannermodule per Drag & Drop leicht pflegen und deren Veröffentlichung in einem Redaktionssystem planen lassen.

Als zertifizierter Spryker-Industry-Partner, lässt sich das Styla-CMS mittels eines Moduls nahtlos in die Spryker-Systemlandschaft integrieren. Die Standardschnittstelle greift auf den Produktfeed zu und ermöglicht es, die Produkte direkt aus Spryker Commerce OS innerhalb des Styla-Backends mit Content zu verknüpfen. Über eine SEO-API wird zudem sichergestellt, dass die mit Styla erstellten Inhalte optimal von Suchmaschinen auffindbar sind.

Highlights & implementierte Features

true

Cloud-basierte Plattform

Die Cloud Integration ermöglicht die automatische Skalierung des Ratioform Shops.

FACT-Finder Search & Karton-Finder

Über die intelligente Suche, die Möglichkeit eines maßgeschneiderten Kartons und Co. findet jeder das passende Produkt.

No items found.

B2B & B2C Online-Shop

Neben der B2B Suite werden B2C Features genutzt, wodurch auch Privatkunden die Produkte erwerben können.

3-stufiger Freigabeprozess

Eine Zwischeninstanz agiert zwischen dem Kunden und der finalen Freigabe des Warenkorbs.

No items found.

Punchout-Prozess

Die direkte Integration des Kunden ERP Systems ermöglicht einen einfachen und intuitiven Shoppingprozess im Shop.

Komplexe Preiskalkulationen und -berechnung

Durch die zahlreichen Produktkonfigurationen gibt es über 1,2 Millionen Preiskombinationen im Shop.

No items found.

Vorgehensweise

No items found.

Are you ready?

Sie planen ein neues e-Commerce Projekt, wollen Ihre bestehende Digital Commerce Plattform optimieren oder benötigen Unterstützung bei der Strategie zur Digitalen Transformation Ihres Unternehmens?

Haben wir Sie überzeugt?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören und beraten Sie gerne.

Uli Keller

Sales Consultant

089 / 189 406 32

sales@mediawave.de